Samstag: Peng findet Stadt

Wow, wir sind jetzt schon total vom unserer Operation Pusteblume überrascht. Wir haben viele Tipps für mögliche Locations bekommen und sogar ein Vermieter, mit dem wir noch in Verhandlungen stehen hat sich bei uns gemeldet. Dann waren 60 Leute, darunter auch Vertreter aller Parteien, bei der Pressekonferenz und es gab direkt Vorschläge und Presseartikel. Und in den ersten 24 Stunden der Onlinepetition hatten wir schon 100 Zeichner zusammen. Und auch auf Twitter und Facebook gibt es viel Unterstützung. Und Morgen kommt dann endlich der Höhepunkt unserer Öffentlichkeits-Kampagne: Peng findet Stadt – Das erste Peng-Festival und dazu gleich auf dem Rathausplatz. Auch da hätte ich nicht erwartet, dass es mit der Stadt so schnell zu machen war. Aber das Ordnungsamt hat uns den Tipp gegeben, das als Demo anzumelden und deshalb war es möglich, das so schnell zu machen. Aber im Grunde ist es ja wirklich ne Demo, nur halt nicht dagegen, sondern wir demonstrieren den Mainzern, die Bandbreite des in der Stadt versteckten Kulturangebots. Und geboten wird wirklich fast alles. Wir sind mit Everything Visible und einer Installation dabei, die es aber erst spät Abends gibt.

Also, Sa. 14.08.2010 von 12-22 Uhr auf dem Jockel-Fuchs-Platz aka vorm Rathaus

Mehr dazu auf:

peng-findet-stadt.de

Nur schlechtes Wetter könnte uns morgen das Fest noch vermiesen, aber selbst dann haben wir gewonnen, weil wir durch die Vorbereitung des Festivals auch die Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen und Netzwerken zum ersten mal richtig hin bekommen haben.

Mit dem Festival endet dann auch erst mal unsere Öffentlichkeits-Kampagne, aber nicht die Operation Pusteblume. Wir drehen danach die Lautstärke erst mal wieder runter, damit wir mit unseren, durch die Aktion neu gefunden, Partnern konzentriert zusammenarbeiten können.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar