Man kann Menschen verbinden

Man kann Menschen verbinden, aber nicht bestimmen was dabei entsteht

Muahaha, es ist echt erstaunlich welche Auswirkungen kleine Schritte haben können. Vor zwei Jahren habe ich angefangen von Peng aus zu twittern und wir waren damit bei den ersten Mainzer Vereinen, die dieses Medium genutzt haben. Es gab auch keine Kommunikationsstrategie oder ähnliches. Mir ging es vor allem darum Twitter für Peng Mitglieder interessanter zu machen und auf diese Weise die Online-Affinität im Verein zu steigern. Deshalb haben wir jedem ermöglicht über unseren Account zu twittern was er für wichtig hält. Womit ich nicht so stark gerechnet habe, war dass es viele Menschen interessierte, was wir so verbreitet haben und dass in Folge auch andere Menschen ins Peng kamen.

Als ich dann zum Freifunktreffen einlud (ich weiß bis heute nicht wie das funktioniert) hatten wir durch ein paar Twitterer die uns folgten eine Basis, das bei den Treffen jedes mal mehr als 10 Besucher kamen und dies zog wiederum einige netzpolitisch engagierte an. Es gab mittlerweile verschiedene Vorträge über Freiheit, Technik und eine „Best of the Internet“ -Ausstellung die sich daraus ergeben haben.

Und 2011?

Mittlerweile gibt es alle zwei Wochen einen Technik Abend, bei dem es um Freifunk und den Internetbrunnen geht. Dann steht Ende Januar die Ausstellung: Very Best of The Internet auf dem Plan und schon wieder so ein Zufall, die Grünen machen einen Netzpolitischen Abend am 1.Februar und es wird bestimmt spannend, wenn die auf die unterschiedlichen Positionen treffen.

Als ich mit Twitter angefangen habe, hatte ich nicht an eine solche Entwicklung gedacht. Aber ich wusste immer, das Designer, Künstler und Nerds zusammen tolleres Zeug machen können.

TEDxRheinhessen

Als nächsten Schritt holen wir Menschen mit Ideen, die unsere Welt verändern sollen ins Peng und ich freue mich schon darauf in zwei Jahren zu schauen, was daraus geworden ist.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Angeregt durch Alex in den Kommentaren, werde ich einige der hier angerissenen Thesen noch weiterspinnen. Bei einem […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar