Marketing, die rücksichtslose Schwester der Psychologie

Ich habe mich noch nie aktiv mit Psychologie und Soziologie beschäftig, trotzdem kenn ich viele Experimente und Studien im Schlaf. Ich habe mich mit Marketing und PR auseinander gesetzt und mir ist mittlerweile aufgefallen, wie sehr sich diese vier Bereiche miteinander vermischen. Es sind zwei unterschiedliche Blickwinkel, der erste ist strickt wissenschaftlich und der zweite ist ein Kriegsschauplatz. Marketing saugt alles auf, was man nutzen kann um Absatz und Gewinne zu steigern. Solange es funktioniert ist es erst mal nur zweitrangig warum. Es ist die praktische Seite von Psychologie. Daten sind bei allen Bereichen zwar die wichtigste Grundlage, aber während die bei Psychologie mit wenigen Probanden sehr genau erhoben werden, setzt man beim Marketing auf extrem große Datensätze (10 Millionen Fernsehzuschauer, 30sekunden Werbung, Entwicklung der Verkaufszahlen). Bei Marketing gilt: was zählt ist auf dem Platz.

Aber es ist auch festzustellen, dass das Wissen über Psychologie sich immer weiter, sowohl in den Werbeagenturen und zum Glück auch beim Betrachter, verbreitet.

Ich werfe diese Beobachtung einfach mal in den Raum und freue mich über eure Meinungen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar