Be prepared to be lucky

Auch wenn ich es schockierend fand wie organisiert manche große NGOs bei der Spendensammlung vorgehen, waren die Einblicke die mir Justin Perkins mit seinem Vortrag „online strategies for Ngos“ eröffnet hat, doch sehr lehrreich. Besonders ein Satz, den ich im Bezug auf Haiti sehr zynisch fand, möchte ich euch gerne weiterleiten:

Be prepared to be lucky

Das wars, so leicht ist das. Und es funktioniert nicht nur für NGOs sondern auch im richtigen Leben. Manchmal ist es wichtig, sich auf Chancen vorzubereiten.
Wenn ich eine Idee habe, schreibe ich Beispielsweise einen Blog-Artikel und arbeite sie schnell grob aus. Aber es gibt immer viel mehr Ideen, als ich umsetzen könnte (damit habe ich mich abgefunden). Ich versuche auch nicht jede dieser Ideen zu verfolgen. Aber wenn der richtige Moment kommt und sich ein Rahmen für die Umsetzung bietet, kann ich die Idee wieder hervor-kramen.

Aber nicht nur meine eigenen Ideen sind wichtig, um vorbereitet zu sein. Ich überfliege ca. 100 Blogposts am Tag und lese 1-4 Bücher pro Monat. Dadurch kann ich bei fast jeder neuen Situation bereits auf fremde Erfahrungswerte zurückgreifen. Das meiste ist vielleicht auf den ersten Blick nutzlos, aber wann weiß nie, was auf einen zu kommt…

Nehmt euch die Zeit, euch auf Chancen vorzubereiten, sonst müsst ihr weiterhin zuschauen wie andere diese Chancen ergreifen. Es ist keine Zauberei, sonder einfache Mathematik. Wenn man bereits 70h in der Woche arbeitet, hat man keine Zeit Glück zu haben.


http://www.scribd.com/doc/30632336/Justin-Perkins-Online-Strategies-for-NGOs

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar